Region

 

An der Grenze zur italienischen Schweiz schätzt man die unkomplizierte Atmosphäre, den Geist berühmter Maler und traditionelle Würste.
Das Passdörfchen an der Grenze zum urtümlichen Bergell tut alles, um seiner Rolle als familienfreundlicher Ferienort gerecht zu werden: Der Pizzaback-Kurs für Kinder ist über die Tourist Information buchbar, im Erlebnispark gilt es Abenteuer zu bestehen, und der Cavlocciosee auf 1907 Metern lädt zum Baden.

Doch nicht nur Familien fühlen sich wohl in dieser Natur. Das faszinierende Spiel von Licht und Schatten zog immer auch die Künstler an. Giovanni Segantini hat sich Maloja als letzte Heimat und Sujet für so viele Naturbilder ausgesucht.

Auch Giovanni Giacometti wirkte hier, der Vater von Alberto Giacometti. Ihr Geist inspiriert heute noch zu Ausstellungen, Lesungen und Konzerten.

Region

Maloja die Alp von Stampa hat sich zum veritablen Ferienkurort gemausert. Wo sich früher die Kühe getummelt haben, sind es nun die erholungsuchenden Touristen. Die Gemeinde Bregaglia mit der Fraktion Maloja und dem Juwel „Isola“ könnte unterschiedlicher nicht sein. Und genau dies macht den Charme und die Attraktivität dieser Gemeinde aus.

Das Angebot im Sommer:
Kanu, Segeln, Schwimmen im Silsersee, gepflegte Mountainbike-Strecken, „Percorso del contrabbandiere“ (mit Karabiner) im nahen Lärchenwald, zahlreiche Wanderwege für jeden Geschmack; als Schlechtwetter-Programm sind die Biblioteca Maloja und das Atelier Segantini einen Besuch wert.

Winter-Aktivitäten:
Ski-Langlauf, Skifahren,, Eisfeld, Schlitteln, romantische Wanderwege, auch über den gefrorenen See, Schneeschuhrouten.
www.engadin.stmoritz.ch
www.bregaglia.ch